Kann der DVDFab Player 5 es mit PowerDVD 17 aufnehmen?

2019-09-23 12:14:26     Gepostet von cenkaiyi

453

Zusammenfassung: Der folgende Artikel ist eine detaillierte Bewertung, die die Hauptunterschiede zwischen dem DVDFab Player 5 und PowerDVD 17 aufzeigt.

Die All-Inclusive Multimedia-Wiedergabelösungen

DVDFab Player 5 bietet die weltweit umfassendsten Wiedergabelösungen für Audios, Videos, DVDs, Blu-rays und 4K Ultra HD Blu-rays auf Windows und macOS Plattformen.

Kann der DVDFab Player 5 es mit PowerDVD 17 aufnehmen?
Media Player sind die wichtigsten Begleiter für Menschen, die gerne Filme, TV-Serien und andere Videos auf Ihrem Computer ansehen. Es gibt unzählige Software Player, manche mit bekannten Namen, wie der Windows Media Player und Film & TV Apps von Microsoft, QuickTime Player von Apple oder VLC Player, TotalMedia Theatre, DVDFab Media Player (die neuste Version hat das Wort Media aufgegeben), PowerDVD, etc., sowie viele andere, unbekanntere, von denen Sie vielleicht noch nie gehört haben.


Die Möglichkeiten der Media Player Software hängen von der jeweiligen Software ab. Je nachdem welche Medieninhalte Sie nutzen wollen, z.B. DVDs, Blu-rays, 4K Ultra HD Blu-rays, gerippte ISO Dateien oder Ordner etc., welche Formate diese haben z.B. H.264, H.265 (aka HEVC), AVC, MPEG, etc. und welche Audio Arten diese haben, z.B. DTS-HD Master, DTS:X, Dolby TrueHD, Dolby Atmos, etc. Manchmal braucht man eine bestimmte Software, um die bestimmten Videos, Audios und Untertitelformate zu verarbeiten. Nicht jede Player Software kann all diese Dinge verarbeiten.


Nur sehr wenige Player sind in der Lage als All-In-One Media Player zu arbeiten. Zwei davon sind der brandneue DVDFab Player 5 aus den Beijing Headquarters von Fengtao Software und PowerDVD 17 von CyberLink Corp. in Taiwan. Es sind wahrscheinlich die zwei besten modernen Media Player auf dem aktuellen Markt. Diese zwei Produkte behaupten beide auf Ihren Webseiten, dass Sie alles abspielen können was man zu Hause hat. Doch beide haben Ihre Vor- und Nachteile. In dem folgenden Abschnitt vergleiche ich die beiden ganz genau, sodass Sie das selbst nicht mehr tun müssen und sich direkt für eine Software entscheiden können.


Bevor ich anfange, möchte ich hervorheben, dass ich nur die Ultra Versionen beider Produkte vergleiche, sodass alle Features und Funktionalitäten beinhaltet sind.


☆ Abschnitt 1      Software Design und Benutzerfreundlichkeit
In diesem Bereich, spreche, analysiere und vergleiche ich generell die zwei Produkte aus der Perspektive des Software Designs und der Benutzerfreundlichkeit. Wie man weiß haben 1000 Leser von Hamlet 1000 verschiedene Interpretationen und die Nutzer werden auch hier verschiedene Meinungen dazu haben, welche der zwei Programme das andere schlägt. Daher ist es schwer für mich zu entscheiden, welches Programm für Sie besser geeignet ist. Es liegt wirklich an den Präferenzen und dem Geschmack des Nutzers.


DVDFab Player 5
Auf den ersten Blick ist klar, dass sich die Designsprache des DVDFab Player 5 auf Einfachheit fokussiert. Auf der Hauptoberfläche gibt es nur das verbundene optische Laufwerk und einen riesigen Plus Button im Zentrum. Sonst gibt es nichts, was einen ablenken könnte. Um die Filme vom optischen Laufwerk abzuspielen, müssen Sie nur auf den grünen Wiedergabe Button klicken, während das riesige Plus Symbol Sie direkt zur Festplatte des Computers bringt, wo sie andere Arten an Medieninhalten aufrufen können. Der Windows Explorer hilft Ihnen dabei, die gesuchten Mediendateien zu lokalisieren.


Das Konzept der extremen Einfachheit geht auch im Wiedergabefenster und im Einstellungen Panel weiter. Wie das Bild unten zeigt, nimmt das Display fast den gesamten Bildschirm ein und es gibt nur zwei kleinen Leisten am oberen und unteren Rand. In der oberen Leiste findet man die drei typischen Buttons: Minimieren, Vollbild und Schließen. Dazu kommt das Dreieck Symbol, mit dem man ein Drop-Down Menü öffnet, um die Einstellungen, die Software Aktivierung, das Live Update Fenster, das Feedback Fenster etc. aufzurufen. In der unteren Leiste, der Wiedergabeleiste, findet man den Timer links, sowie die Buttons für Stopp, Letztes Kapitel, Zurückspulen, Play/Pause, Vorspulen, Nächstes Kapitel, Stumm und Volume± im Zentrum, sowie ein weiterer Vollbild Button in der rechten Ecke.

 

PowerDVD 17
Das Design Konzept von PowerDVD 17 nutzt die gegenteilige Herangehensweise. Die Hauptoberfläche integriert den Windows Explorer, sodass dieser die Mediendateien lokalisiert, sogar wenn die Disc-Quelle auf dem optischen Laufwerk ist. Er nutzt das Media Panel auf der linken Seite, das durch das 3-Punkte Symbol angezeigt/geschlossen werden kann. Diese Design Entscheidung ist meiner Meinung nach sehr innovativ und interaktiv, denn die Nutzer und Ihre Computer werden zur Kenntnis genommen, auch wenn alles etwas „vollgestopft“ wirkt. Das Media Panel links, kann in den Einstellungen angepasst werden, sodass man eine einfachere Oberfläche erhält und auswählen kann, welche Optionen angezeigt werden sollen.

 

Das Wiedergabefenster ist anderen Produkten sehr ähnlich, inklusive dem DVDFab Player 5 und bietet einen einfachen Wiedergabebildschirm. Beide Leisten wurden hier allerdings wieder „vollgestopft“ mit Optionen, vor allem die Wiedergabeliste unten. Neben den drei Buttons, Minimieren, Vollbild und Schließen in der oberen Leiste, gibt es außerdem ein Fragezeichen (führt zur online Hilfe Seite), ein TV Zeichen, mit dem die Oberfläche in den TV Modus wechselt, und ein Zahnrad Symbol, das zu den Einstellungen führt. In der Wiedergabekontrolle am unteren Rand, haben die Entwickler so viele Buttons wie nur möglich hinzugefügt. Es gibt einen sich nach links drehenden Pfeil, mit dem man zum vorherigen Fenster zurückkehrt und einen Timer ganz links, einen nach rechts drehen Button, einen Video beschleunigen Button, ein Lesezeichen, mit dem man zum Kontextmenü gelangt, einen Zurückspulen Button, einen vorige Mediadatei Button, Stopp Button, Play/Pause Button, Nächste Mediadatei Button, Vorspulen Button, Stumm Button, Volume± Button, Zoom in/out Button, 3D Wechsler, einen weiterer Zwei-Zahnräder Button, der zu einem zusätzlichen Kontext Menü führt und einen Vollbild Button ganz rechts.

 

Abschnitt Zusammenfassung
Wenn man die Designsprache und die Benutzerfreundlichkeit vergleicht, nimmt DVDFab Player 5 den konventionellen Weg, indem er Einfachheit nutzt und sogar das Menü entfernt, das man meist in der oberen linken Ecke vieler Produkte findet und das Softwares wie VLC, Total MediaTheatre usw. immer noch nutzen. Stattdessen zeigt es das verbundene optische Laufwerk und einen extra großen Plus Button im Zentrum der Hauptoberfläche an, um auf die Medieninhalte einfach zugreifen zu können.


PowerDVD 17 dagegen nimmt den ungewöhnlichen Weg, den man selten in anderen Produkten sieht. Die Entwickler integrieren den Windows Explorer auf der Hauptoberfläche, vielleicht damit man keine Zeit damit verschwendet zu lernen wie man die Software benutzt? Einfachheit ist definitiv nicht das Ziel hier, was vor allem in der Wiedergabeleiste deutlich wird. Ich persönlich finde, dass nicht all diese Buttons nötig sind. Neben den normalen Button wie Play/Pause, Stopp, Vor- und Zurückspulen, könnte man die anderen einfach in ein Rechtsklick-Menü packen, um die Oberfläche übersichtlicher zu machen.


Neben den klaren Unterschieden auf der Hauptoberfläche und im Wiedergabefenster, gibt es keine großen Unterschiede im Einstellungen Panel und im Rechtsklick-Menü. Außerdem gibt es eine große Gemeinsamkeit bei den zwei konkurrierenden Produkten: Beide haben einen PC Modus und einen TV Modus, optimiert für PC Monitore und große TV Displays. Beide Produkte fragen nach, welchen Modus man als Startmodus nutzen möchte und man kann diese Auswahl in Zukunft beibehalten.


Auf dem Startbildschirm gibt es einen weiteren kleinen Unterschied. Auf meinen Computern mit Core i7 mit Windows 10, sind sich die Programme in der Startgeschwindigkeit sehr ähnlich. Auf einem anderen Computer von mir, mit i5 und Windows 7, ist der DVDFab Player 5 beim Start allerdings etwas schneller als Power DVD 17. Das muss meiner Meinung nach an dem kleinen Unterschied in der CPU Nutzung liegen.


Um dies zu beweisen, habe ich beide Produkte neu gestartet und den Windows Task Manager während des Neustarts der Programme und der Frage welchen Modus ich nutzen will geöffnet gelassen. Die CPU Nutzung des DVDFab Player 5 hat seinen Höhepunkt auf 5% und pendelte sich bei 0,1% ein, während PowerDVD 17 auf 13,8% stieg und sich bei 0,7% einpendelte. Bei der Speichernutzung nahm der DVDFab Player 5 37,7MB ein, PowerDVD 17 dagegen fast doppelt so viel, nämlich 72,4MB.


☆ Abschnitt 2      Features & Video/Audio Wiedergabe
Die Wiedergabemöglichkeiten sind wohl der wichtigste Faktor einer Media Player Software und der erste Grund, warum Nutzer ihr hart erarbeitetes Geld investieren. Daher sollte ein professioneller Media Player, der bei Nutzern sehr beliebt ist nicht nur alle Formate von Multimedia Inhalten kopieren können, inklusive DVDs, HD-DVDs, Blu-rays, und 4K Ultra HD Blu-rays etc., egal ob von hochklassigen Discs oder von ISO Dateien und Ordnern auf HDD, sondern auch alle digitalen Videos wie MKV, MP4, AVI usw. abspielen können und gleichzeitig die Kapazität haben, alle Audioformate wie 4K Ultra HD Blu-rays zu verarbeiten, sodass Nutzer das Beste aus ihren Multimedia Inhalten und Heimkino Systemen herausholen können. In diesem Abschnitt spiele ich eine DVD/Blu-ray/4K Ultra HD Blu-ray Disc, ISO Dateien und Ordner ab und dann einige On-Demand Videodateien, um die Wiedergabekapazität beider Programme zu bewerten.


Meine Testumgebung:
8GB RAM mit 4TB HDD Speicher
Ein HTPC mit Hex-Core Intel i7-8700k Chip mit 3.70 GHz
Ein 55-Zoll LG SJ8500 Smart TV, der HDR10 und Dolby Vision Inhalte abspielen kann
Ein Pioneer BDR-XD06J-UHD tragbares 4K Ultra HD Blu-ray Laufwerk
Ein Yamaha Receiver, der 4K Ultra HD Passthrough mit HDCP 2.2 Unterstützung and HDR10/Dolby Vision Inhalte abspielen kann


DVDFab Player 5
Die 5. Generation des Media Players von Fengtao hat alle Funktionen und Features seiner Vorgänger. Laut der Website Beschreibung, kann das Programm DVD, Blu-ray, AVCHD und (ungeschützte) 4K Ultra HD Blu-ray Discs, sowie ISO Dateien und Ordner mit/ohne Navigationsmenü abspielen. Er kann außerdem alle Formate digitaler Videos, inklusive 4K HEVC Videos mit/ohne HDR10 oder Dolby Vision Inhalten abspielen.


Ich testete zunächst die Now You See Me 2 DVD Disc, ISO Datei und Ordner mit dem Menü Modus und Einfachen Modus (aka Hauptfilm Modus). Da das höchste Level der Audiospuren auf der DVD Dolby Digital 5.1 ist, hat mein System kein Problem dies zu verarbeiten. Der Film läuft perfekt und der Ton klingt für mich auch gut. Ich habe auch vorgespult, zurückgespult, bin zum nächsten und vorigen Kapitel gesprungen, 10 Sekunden vor und 10 Sekunden zurück. Die Vorspul-Funktion habe ich genutzt, da viele Programme Probleme haben von einem in den anderen Rahmen zu springen. Das Ergebnis ist gut. Auch wenn ich den Slider hin und her geschoben habe und ihn irgendwo hab stehen lassen, sind mir keine Probleme untergekommen. Die Wiedergabeflüssigkeit blieb auch wenn ich von einem zum anderen Kapitel hin und her gesprungen bin und auch wenn ich die Kapitelauswahl im Rechtsklick-Menü genutzt habe.


Nebenbei: Im Einstellungen Panel kann man aussuchen, ob man die DVDs, Blu-rays und 4K Ultra HD Blu-rays standardmäßig mit dem Menü Modus oder im Einfachen Modus abspielen möchte.

 


DVD Menüs im DVDFab Player 5

 


Die Wiedergabe Kontrollleiste und das Rechtsklick Menü im DVDFab Player 5

 

Standard Wiedergabe Modus im DVDFab Player 5 festlegen


Dann testete ich die Disc, ISO Datei und Ordner des Blu-ray Films My Cousin Rachel, der Englisches 5.1 Kanal DTS-HD Master Audio hat, auch mit/ohne Navigationsmenü, aber diesmal im TV Modus.


Die Hauptoberfläche des DVDFab Player 5 im TV Modus


Wie bei der DVD, nutzte ich die Tastatur Hotkeys zum Vorspulen, Zurückspulen, Pause/Wiedergabe fortsetzen, Voriges Kapitel, Nächstes Kapitel und viele andere Funktionen. Alle funktionierten flüssig und ohne Probleme. Die Videoqualität ist auf meinem 55 Zoll LG TV exzellent und mein Yamaha Receiver verarbeitete das DTS-HD Master Audio korrekt, was bewies, dass der Player den Originalton perfekt durch den Receiver weitergab. Der einzige Moment, in dem ich Bedenken hatte, war als das Programm die Blu-ray Disc lud. Verglichen mit der ISO Datei und dem Ordner auf der Computer Festplatte, dauerte es etwa 10 Sekunden länger. Nachdem ich die DVDFab Website checkte, glaube ich einen Grund für die Verlangsamung gefunden zu haben –der Player braucht extra Zeit, um die Blu-ray Disc zu entschlüsseln, bevor diese komplett geöffnet werden kann. Außerdem muss der Player für den Entschlüsselungsvorgang den DVDFab Server aufrufen, sodass auch die Internetgeschwindigkeit eine große Rolle dabei spielt, wie schnell die Entschlüsselung ist. Bei den gerippten und ungeschützten ISO Dateien und Ordnern auf der HDD ist dies nicht mehr nötig.


Blu-ray Wiedergabe mit Menüs im TV Modus des DVDFab Player 5

 

Als nächstes testete ich die 4K Ultra Blu-ray The Smurfs 2, auch als Disc, ISO Datei und Ordner. Der Film beinhaltet HDR10 Inhalte und höhere Level an Audios, inklusive Englischem 7.1 Kanal Dolby TrueHD Atmos Soundtrack und Französischem 5.1 Kanal DTS-HD Master Audio Spundtrack. Wieder verarbeitete der DVDFab Player 5 diese ohne Probleme. Die HDR10 Videoqualität auf meinem LG TV war fantastisch. Ich versuchte zwischen dem 7.1 Kanal Dolby TrueHD Atmos und dem 5.1 Kanal DTS-HD Master Audio zu wechseln und wie zu erwarten war, können sowohl der LG TV als auch der Yamaha Receiver die Passthrough Audiosignale perfekt erkennen. Die Standardfunktionen wie Play/Pause, Vorspulen, Zurückspulen, zwischen Kapiteln springen etc. in der Wiedergabe Kontrollleiste, als auch im Rechtsklick Menü, funktionierten alle normal.


Navigationsmenüs 4K Ultra Blu-ray The Smurfs 2 im DVDFab Player 5


Das Bildschirm Rechtsklick Menü im DVDFab Player 5


PowerDVD 17
Mit PowerDVD 17, testete ich die gleichen Quellen Now You See Me 2 (DVD), My Cousin Rachel (Blu-ray), and The Smurfs 2 (4K Ultra HD Blu-ray), auch in den Formen Disc, ISO Datei und Ordner. PowerDVD 17 hatte keine Probleme damit diese drei Discs wiederzugeben, sowohl HDR10 als auch Dolby TrueHD Atmos Audio funktionierten einwandfrei auf meinem LG TV und Yamaha Receiver. Alle Standardfunktionen in der Wiedergabe Kontrollleiste und im Rechtsklick Menü funktionierten normal. Auch beim Vor- und Zurückspulen gab es keine Verzögerungen und Sprünge und ich nahm auch keine Probleme bei dem Synchronisieren von Ton und Bild wahr.


Als ich allerdings versuchte die DVD ISO Datei von meiner Computer Festplatte abzuspielen, wurde zunächst eine Warnbenachrichtigung angezeigt, in der stand, dass ich einen Treiber herunterladen muss, um diese DVD ISO Datei abzuspielen. Nachdem ich dies tat, konnte ich die DVD ISO Datei immer noch nicht öffnen, sodass ich dachte diese könnte unter Umständen beschädigt sein.


Also probierte ich die Blu-ray ISO aus. Der Player schien zu versuchen die Datei zu öffnen, doch kurz danach erhielt ich eine weitere Warnung, die behauptetete die ISO Datei sei beschädigt. Doch Fakt ist, das die gleiche Blu-ray ISO und DVD ISO Datei problemlos mit dem DVDFab Player 5 liefen. Danach testete ich mehrere andere DVD/Blu-ray ISO Dateien. PowerDVD17 öffnete zwei meiner DVD und drei meiner Blu-ray ISO Dateien und spielte sie problemlos ab. Es scheint, dass PowerDVD17 bei seiner Kompatibilität mit ISO Dateien noch verbessert werden muss.


☆ Andere Unterschiede, die mir bisher aufgefallen sind
Regional-Code Begrenzungen — PowerDVD 17s Wiedergabekapazitäten sind bei den Regional-Codes eingeschränkt, was bedeutet, dass nur Discs aus bestimmten Regionen abgespielt werden können. Man kann zwar den Regional-Code ändern, doch es gibt eine Begrenzung, wie oft ein Nutzer diesen Code ändern kann, nämlich nur 5 Mal. Danach können Sie nur noch Discs aus dieser bestimmten Region abspielen. Der DVDFab Player 5 dagegen hat nicht solch eine Begrenzung, sodass Sie Discs aus allen Regionen dieser Welt problemlos abspielen können.


Wiedergabe von Cinavia geschützten Inhalten— wie wir wissen, ist Cinavia ein Audio-Wasserzeichen, dass in den Audiospuren von kommerziellen Filmdiscs eingefügt wird. Momentan sind Sie auf fast allen Blu-ray Discs und manchen DVD Discs zu finden und vielleicht in der Zukunft auch auf 4K Ultra HD Blu-ray Discs. CyberLink ist ein offizieller Partner von BDA. Das bedeutet, dass PowerDVD 17 einen eigenen Cinavia Detektor hat. Das bedeutet wiederum, dass alle von Cinavia geschützten Inhalte, wie digitale Videos, Film Discs, ISO Dateien oder Ordner nicht auf PowerDVD 17 abgespielt werden können. Das Audio wird nach etwa 15-20 Minuten stumm geschaltet. Der DVDFab Player 5 dagegen, hat keinen Cinavia Detektor, sodass alle von Cinavia geschützten Inhalte problemlos abgespielt werden können.

 

Langfilm Wiedergabe — sowohl PowerDVD 17 als auch der DVDFab Payer 5 kann DVDs, Blu-rays und 4K Ultra HD Blu-rays mit Navigationsmenü abspielen. Eigentlich kann man mit PowerDVD 17 nicht direkt einen Langfilm Titel abspielen (definiert als Hauptfilm Titel in DVDFab). Der DVDFab Player 5 dagegen hat einen zusätzlichen Einfachen Modus, den man als Standardwiedergabemodus festlegen kann und der automatisch den Langfilm Titel für die Wiedergabe auswählt. Statt zum Menü zu springen, können Sie außerdem direkt einen Titel aus dem Playlist Menü auswählen (rechts vom Wiedergabebildschirm), egal ob die Werbung, das Bonusmaterial, die Kommentare etc.


3D Blu-ray Wiedergabe — als ich versuchte eine Blu-ray ISO Datei eines 3D Filmes wiederzugeben, war ich überrascht, dass der DVDFab Player 5 keinerlei 3D Effekte bot. Als ich bei den Mitarbeitern nachfragte, wurde mit gesagt, dass die 3D Wiedergabe noch nicht unterstützt wird. Alle 3D Filme werden momentan als 2D wiedergegeben. Die Mitarbeiter gaben aber auch an, dass die 3D Unterstützung bereits in Arbeit sei und im ersten Viertel des neuen Jahres fertig sein sollte. PowerDVD 17 dagegen, unterstützt die 3D Wiedergabe bereits seit vielen Jahren und gibt nicht nur hochklassige 3D Blu-rays wieder, sondern ermöglicht auch das Hochstufen von 2D Inhalten zu SBS (side-by-side) 3D Videos.


4K Ultra HD Blu-ray Wiedergabe — Da 4K Ultra Blu-rays eine relativ neue Art der Blu-ray Disc sind, gibt es noch nicht viele Media Player, die diese verarbeiten können. PowerDVD 17 hat durch die Verbindung zu BDA Vorteile und ist die einzige autorisierte Media Player Software, die echte 4K Ultra HD Blu-rays abspielen kann. Dafür werden aber bestimmte Hardware Konfigurationen zur CPU, Motherboard, GPU usw. vorausgesetzt. Ein normaler Nutzer, der kein Technik-Freak ist, wird bei der Komplexität große Schwierigkeiten haben.


Der DVDFab Player 5 dagegen, hat auch die Fähigkeit 4K Ultra HD Blu-rays abzuspielen, allerdings nur ungeschützte, die nicht von AACS 2.0 Verschlüsselungen auf 4K Ultra HD Blu-rays betroffen sind. Allerdings ermöglicht es den Nutzern, mit der Hilfe von geleakten Schlüsseln im Internet, diese geschützten Discs auf einem benutzerfreundlichen 4K UHD Laufwerk abzuspielen. Außerdem erwartet das Programm nicht allzu viel von Ihren Computer Konfigurationen. Sie brauchen eine GPU die HEVC und HDR10 dekodieren kann und ein Display, das HDR Inhalte verarbeiten kann. Glücklicherweise analysiert der DVDFab Player 5 Ihre Hardware Konfigurationen, um zu überprüfen, ob Ihr Computer alle Funktionen ausführen kann und gibt Ihnen dann einen detaillierten Report, was Sie als nächstes tun müssen, um 4K Ultra HD Blu-rays abspielen zu können.


Der PC/TV Startmodus — wie zuvor erwähnt, haben beide Programme einen PC und einen TV Startmodus, die für PC Monitore und für große TV Displays optimiert wurden. Beim Starten des Programmes werden Sie gefragt, welchen Modus Sie nutzen wollen und beide bieten die Möglichkeit sich diesen Modus als Standard zu merken. Natürlichen kann man diesen Standard in den Einstellungen wieder zurücksetzen.


Unterschiede, die ich bemerkt habe sind z.B., dass man bei PowerDVD 17 ganz einfach zwischen dem PC und TV Modus wechseln kann, indem man den Wechsler Button in der rechten oberen Ecke des Wiedergabescreens anklickt. Wenn Sie den Modus allerdings während der Wiedergabe ändern, wird die Wiedergabe angehalten, sodass Sie den Film neu starten müssen. Der DVDFab Player 5 erlaubt das Wechseln des Modus nach dem Start nicht, und erst recht nicht während der Wiedergabe. Vielleicht denken die Entwickler, dass das keiner machen würde? Ich selbst weiß nicht, warum ich den Modus während der Wiedergabe eines Films plötzlich ändern sollte. Aber andere Leute möchten dies vielleicht trotzdem tun. Deshalb bevorzuge ich die Option, bei der man den Modus auch nach dem Start noch wechseln kann. Schließlich weiß man nie, wie sich ein anderer Nutzer verhalten wird.

Der PC/TV Modus Wechsler in PowerDVD 17


Audiodatei Wiedergabe Kapazität — trotz der starken Zunahme von gestreamter Musik und Songs auf unseren Smartphones, z.B. von Apple Music, Amazon, Spotify etc., gibt es immer noch zahlreiche Musikliebhaber, die eine bessere Qualität als CD-Qualität haben wollen. Diese Leute haben meistens hochklassige Akustiksysteme und teure Kopfhörer, die mit der neusten Technologie ausgestattet sind. Um die hochqualitative Musik, wie Hi-Fi abspielen zu können, bedarf es also einem guten Musik Player, der hochklassige Audios verarbeiten kann.


Sowohl der DVDFab Player 5 als auch PowerDVD 17 können diesen Wunsch erfüllen. Der Unterschied besteht darin, dass PowerDVD 17 eindeutig versucht hat, seine Oberfläche beim Abspielen von Audiodateien stark zu verbessern, indem man den Hauptscreen nun auf eine wesentlich kleinere Größe minimieren kann, die Hauptinformationen wie Titel, Künstler und Coverbild aber noch zu sehen sind und die Liste immer noch mit Shuffle oder Wiederholung eines einzelnen Songs bedient werden kann. Der DVDFab Player 5 dagegen, zeigt während der Wiedergabe der Audiodateien nur ein leeres Display an, was meiner Meinung nach noch sehr viel Spielraum für Verbesserungen lässt.


Die optimierte Wiedergabe von PowerDVD 17 bei der Musikwiedergabe


Bildschirmaufnahmen machen — den Bildschirm aufzunehmen, kann ein hilfreiches Tool einer Media Player Software sein, da manche Nutzer ein Snapshot eines Videos machen wollen und andere das Bild ggf. als Hintergrund auf Ihrem Computer Desktop nutzen wollen.


PowerDVD 17 ermöglicht es seinen Nutzern den Screen einer wiedergegebenen DVD oder Videos aufzunehmen. Das kann mit dem Snapshot Tab im Rechtsklick Menü gemacht werden. Dieses Features funktioniert auf Blu-rays und 4K Ultra HD Blu-rays allerdings nicht. Auch mit einem Drittanbieter Tool oder der OrtScn Taste Ihrer Tastatur, erhalten Sie nur ein dunkles Bild. Der Grund? Sie wissen es bereits – CyberLink ist ein offizieller Partner von BDA und den Hollywood Studios. Durch diese Zusammenarbeit bietet CyberLink gewisse Features einfach nicht an. Screenshots von Blu-rays und 4K Ultra HD Blu-rays zu machen ist eines davon. CyberLink hat dieses Feature ganz bewusst ausgelassen, um zu verhindern, dass wir Kopien der Blu-rays machen. Wirklich? Auch wenn das technisch und theoretisch gesehen möglich ist, hat wohl niemand die Lust und Ausdauer jeden einzelnen Rahmen eines 90 Minuten langen Blu-rays Films aufzunehmen und diese dann zu einem langen Film zusammenzusetzen.


Fengtao Software dagegen, hat keine Verbindungen zu Filmproduzenten und wird eine solche Business Verbindung wohl auch nicht starten. Die Software hat daher gar keinen Grund, etwas zu ändern, nur um andere Organisationen zufriedenzustellen. Daher muss der DVDFab Player 5 auch nicht die Nutzerfahrung einschränken. Das Bildschirmaufnahme Feature ist voll funktionsfähig. Nutzer können Snapshots von jeder DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray und digitalen Videodatei machen und dieses Bild zu Hause für nicht-kommerzielle Zwecke verwenden.


Abschnitt Zusammenfassung
Bei den Features und allgemeinen Wiedergabemöglichkeiten, ist PowerDVD 17 auf jeden Fall immer noch der modernste und leistungsstärkste Multimedia Player auf dem Markt. Schließlich ist er auch schon in seiner 17. Generation. CyberLink hat über die Jahre eine riesige Anzahl an Nutzern aufgebaut. Es gibt alle Features, die man sich nur wünschen kann. Nur weil man schon lange in dieser Industrie unterwegs ist, bedeutete das allerdings nicht zwingend, dass alles perfekt ist. Nah dran, aber verbesserungsfähig!


Ein wichtiger Punkt ist, dass durch das Zusammenführen von so vielen Features, die Installationsdatei dieses Produkts täglich ansteigen wird. Das Resultat ist, dass das Programm immer mehr CPU und Speicher nutzen wird und die Performance so nach und nach eingeschränkt werden könnte. Außerdem sind nicht alle dieser Features ein Must-Have. Die Entwickler sollten manchmal ein paar Abstriche machen, um eine gute Balance zwischen dem zu finden was man wirklich braucht und dem was man eben nicht braucht, wie sich wiederholende Funktionen in der Wiedergabe Kontrollleiste und dem Rechtklick Menü.


Der DVDFab Player 5 ist zwar erst viel später auf den Markt gekommen, scheint aber größere Ambitionen und noch größere Visionen zu haben. Mit nur 5 Jahren Erfahrung, hat er bereits ein rapides Wachstum erlebt und eine große Fanbasis aufgebaut. Das kann man gut nachvollziehen, denn in vielen Drittanbieter Foren werden genau diese zwei Produkte heiß diskutiert. Obwohl man die Zukunft nie kennt, wenn immer neue Features, wie die 3D Wiedergabe, hinzugefügt werden, kann es sein, dass er irgendwann den Markt dominieren wird. Dann wird der Wettbewerb zwischen den zwei Produkten noch größer.


☆ Abschnitt 3     Software Updates und Preise
Wenn man ein Software Produkt kauft, schaut man zwar zunächst darauf was die Software alles kann, doch die anderen top 3 Kriterien sind der Preis, wie häufig man Updates oder Upgrades erhält und außerdem wie schnell ein Mitarbeiter auf eine Nutzerfrage antwortet. Keiner möchte eine Software kaufen, die nur ein Jahr lang genutzt werden kann und man möchte auch nicht in der Situation sein, dass man nie einen Mitarbeiter erreicht, sollte man ein Problem haben oder eine bestimmte Frage.


Bei den Updates und Upgrades, sollte man zunächst einmal den Unterschied dieser zwei Begriffe verstehen. In der Welt der Softwareindustrie bietet ein Update Problembehebungen, wenn etwas nicht richtig funktioniert und fügt kleine Verbesserungen zur Kompatibilität hinzu oder bearbeitet kleine Bugs, die in früheren Versionen gefunden wurden. Ein Update ist meist inkrementell und ändert nichts an der Hauptversion. Außerdem ist es für existierende Kunden immer kostenlos.


Ein Upgrade ist dagegen eine neue Hauptversion der Software, die verglichen mit der vorigen Version, große Veränderungen und Verbesserungen mit sich bringt, z.B. neue Module, neue Features oder neue Technologien, sodass das Produkt modern bleibt und auf dem neusten technischen Stand ist. In dem Fall wird die Zahl der neuen Hauptversion verändert/erhöht und in den meisten Fällen muss die neue Version gekauft werden, allerdings für einen reduzierten Preis, je nachdem wie alt Ihre aktuelle Version ist.

 

PowerDVD 17
Bei den Software Upgrades, hat CyberLink seit vielen Jahren seine 1-Jahr-1-Upgrade Routine beibehalten und ich glaube, dass das auch so bleiben wird. Laut Veröffentlichungsliste auf der CyberLink Website, erhält jede Hauptversion nur etwa sechs Build Updates während seines gesamten Lebens. PowerDVD 17 wurde von der Veröffentlichung am 02.Mai 2017 bis zum Build 2316 am 12. Dezember nur mit vier Updates bedacht und man kann vielleicht mit zwei weiteren rechnen, bevor die Version 18 erscheint.


Bei den Preisen hält CyberLink an der 1-Edition-1-Preis Strategie fest. Das heißt, es gibt nur einen lebenslangen Preis für jede Hauptversion und dessen Standard, Pro und Ultra Version. Wenn Sie eine Version ausgewählt haben, können Sie diese ein Leben lang nutzen, auch wenn die Version offiziell nicht mehr unterstützt wird. Wenn Sie allerdings upgraden wollen, z.B. von PowerDVD 17 zu PowerDVD 18, müssen Sie einen Preis dafür zahlen. Das bedeutet, jedes Jahr müssen Sie einen Betrag zahlen, um die neuste Version zu nutzen. Das kann ganz schön viel Geld sein. Der Preis für PowerDVD 17 Ultra liegt bei $179,88. Wenn man von Version 15/16 updatet, zahlt man allerdings nur $129,88. Bei Version 14 und niedriger, zahlt man den vollen Preis. Es gibt verschiedene Rabatte zu Feiertagen und Festen über das ganze Jahr verteilt.


Beim Service Support, nutzt CyberLink den konventionellen Support, wie das Forum, E-Mail und Telefon Support und die sozialen Medien, wie Facebook, YouTube und Google+. Doch man sollte beachten, dass der Telefon Support nur für Probleme beim Produkt Download und der Installierung kostenlos ist. Bei technischen Problemen kostet es Geld. Kunden aus den USA/Kanada können ein 2-monatiges Telefon Support Paket kaufen, das $29,95 kostet, während die Kunden aus anderen Ländern nicht so viel Glück haben, da internationale Anrufkosten anfallen.


DVDFab Player 5
Bei den Software Upgrades, gab es seit dem 28.März 2012 nur vier Hauptversionen und aus irgendwelchen Gründen wurde die Version 4 komplett übersprungen. Das könnte bei Unternehmen in China aber normal sein, da ich gehört habe, dass die Zahl 4 im Chinesischen sehr unbeliebt ist. Das erinnert mich daran wie der Software Gigant Microsoft einfach die Version 9 bei seinen Betriebssystemen übersprungen hat. Bei den kleineren Updates habe ich auf der Website herausgefunden, dass regelmäßig alle zwei Wochen ein Update veröffentlicht wird und es zwischendurch auch noch Beta Veröffentlichungen gibt.


Bei den Preisen, nutzt Fengtao Software gleichzeitig zwei verschiedene Strategien. Das 2-Jahres Abo Modul und das Lebenslange Modul. Ich finde, dass so eine Preisstrategie mehr Nutzer und verschiedene Ansprüche anspricht. Anders als PowerDVD, verspricht DVDFab kostenlose Upgrades für die neuen Hauptversionen, sodass Sie keinen einzigen Cent zahlen, wenn Sie von Version 5 auf 6/7/8 etc. upgraden. Für existierende Kunden sind sie komplett kostenlos. Außerdem besteht die Möglichkeit für Standard Nutzer auf die Ultra Version upzugraden und das zu einem wesentlich niedrigeren Preis. Die Ultra Version des DVDFab Player 5 kostet $149 für die lebenslange Version und $99 für die 2-Jahres Version. Außerdem gibt es zahlreiche Aktionen und Rabatt-Coupons über das Jahr verteilt.
Beim Service Support bietet auch Fengtao Software die traditionellen Wege wie E-Mail und Forum an, sowie die sozialen Medien Facebook, YouTube, Google+ und einen Blog. Es gibt allerdings keinen Telefon Support, sondern dafür einen Echtzeit Online Chat Service. Das könnte besser sein als am Telefon zu reden, vor allem wenn man technische Fragen oder Probleme hat. Nicht jeder kann am Telefon genau erklären wo das Problem liegt. Der Online Chat bietet Multimedia Kommunikationsmethoden. Sie können einen Snapshot, ein Video oder eine Log Datei, sowie andere Dokumente an die Mitarbeiter und Entwickler schicken, sodass diese einfach und effizient helfen können. Wenn nötig, kann man sogar die Fernhilfe aktivieren. Und vor allem ist dies komplett kostenlos.


Finale Gedanken
Mit mehr als 17 Jahren Erfahrung in diesem Feld, hat PowerDVD definitiv einen Vorteil und seine relevanten Technologien sind ausgereift. Keiner kann anzweifeln, dass es eine der besten Multimedia Player Softwares der Welt war und ist. Aber auch ein erfahrener Veteran kann auf schwere Zeiten stoßen, vor allem wenn neue und leistungsstarke Kontrahenten auftauchen. Sobald der Höhepunkt erreicht wird, muss man sich weiterhin gut um das Produkt kümmern, ansonsten geht es vielleicht bald bergab. Bei PowerDVD sieht es so aus, als hätte der Weg nach unten bereits begonnen. Das sieht man an der immer größer werdenden Software Größe und dem immer unübersichtlicherem Oberflächen Design. Vielleicht sollten sie wirklich darüber nachdenken einige der überflüssigen Features, die keiner nutzt, zu entfernen. Trotz der vielen Jahre Erfahrung, hat PowerDVD immer noch kein Mac Gegenstück und es gibt keine Angaben, ob dies geplant ist oder nicht.

 

Der DVDFab Player ist erst vor sechs Jahren gestartet und schon in den letzten Jahren rasant gewachsen. Fengtao Software hat offensichtlich ganz viel Arbeit in sein Produkt gesteckt und hat noch größere Visionen für die Zukunft. Obwohl einige wichtige Features, wie die 3D Blu-ray Wiedergabe Funktion und die Möglichkeit geschützte 4K Ultra HD Blu-rays wiederzugeben noch fehlen, ist es schon jetzt eine der besten Multimedia Wiedergabe Softwares auf dem Markt. Er hat auf jeden Fall das Potenzial es mit PowerDVD aufzunehmen. Sobald alle Must-Have Features vorhanden sind, kann er seinen Kontrahenten vielleicht schon einholen. Noch dazu hat der DVDFab Player schon jetzt ein Mac Gegenstück, sowie eine lebenslange Version, die kostenlose Upgrades für alle zukünftigen Hauptversionen verspricht. Das ist ein riesiger Vorteil. Man kann ein Produkt kaufen und dann alle zukünftigen Upgrades in seinem Leben und dem Leben des Softwareherstellers genießen, ohne noch einmal Geld in die Hand nehmen zu müssen. Wie kann man da noch nein sagen?

 

1. Stufen Sie eine zuvor Backup-freundliche Firmware auf einem 4K UHD Laufwerk herunter
2. Unterstützt die meisten 4K UHD Laufwerke von Asus und LG
3. Die heruntergestuften Laufwerke arbeiten mit UHD Backup Software zusammen
4. Kein Erlernen des Vorgang nötig, auch für Anfänger einfach zu nutzen

Sie könnten andere Tools benötigen
DVDFab UHD Copy

Sichert ungeschützte 4K Ultra HD Blu-rays auf leeren BD Discs/ISO Dateien/Ordnern.

DVDFab UHD Ripper

Konvertiert ungeschützte 4K Ultra HD Blu-rays in digitale Hi-Res Videos.

DVDFab Blu-ray Copy

Sichert Blu-rays auf leeren BD Discs oder ISO Dateien und Ordnern und gibt diese auf dem Player 5 wieder.